0381 660985-0
info@systeon.de

QlikTech auf Platz eins bei Teamarbeit und Zufriedenheit mit der Performance

Mit seiner Lösung QlikView liegt QlikTech im aktuellen BARC BI Survey 13 auf Platz eins bei Teamarbeit und Zufriedenheit mit der Performance. Bestnoten gibt es laut der Pressemitteilung von QlikTech auch in den Kategorien „Abfrage-Performance“ und „Potentielle Kaufabsicht“.

Bestnoten im BARC BI Survey 13 auch in den Kategorien „Abfrage-Performance“ und „Potentielle Kaufabsicht“

Düsseldorf - 21. November 2013

QlikTech (NASDAQ: QLIK) belegt mit seiner Lösung QlikView im BARC BI Survey 13 den ersten Platz in den Kategorien Collaboration und Performance Satisfaction. Dies gilt für den Vergleich mit den großen internationalen Anbietern von Business Intelligence (BI). Auch in weiteren Kategorien der weltweit größten unabhängigen Umfrage unter Anwendern von BI- und Performance-Management-Software erreicht der führende Anbieter von Business Discovery (anwendergesteuerter BI) Spitzenpositionen: Im Vergleich mit Dashboard- und Data-Discovery-Mitbewerbern sowie Anbietern visueller BI-Lösungen bewerten die Teilnehmer QlikView als das Produkt, das den größten Kaufanreiz bietet. In der gleichen Gruppe wählen die Befragten QlikView auch bei der Abfragegeschwindigkeit auf Platz eins.

Mehr als 3.000 Befragte nahmen an der dreizehnten Auflage des BI-Survey teil und gaben Feedback zu 30 verschiedenen BI-Lösungen. Zum dritten Mal in Folge stellten die QlikView-Anwender die klare Mehrheit der Befragten und konnten das Produkt dementsprechend auch bewerten. Laut Dr. Carsten Bange, Gründer und CEO von BARC, hat QlikTech die Bedürfnisse von Self-Service-BI-Anwendern sehr erfolgreich adressiert – sowohl was die Funktionalität der Lösung als auch die Go-To-Market-Strategie betrifft. Ebenso lobten sie das effiziente Partnernetzwerk von QlikTech: So gelang es dem Unternehmen, seinen Marktanteil im Midmarket und bei Großkunden weiter auszubauen.

„QlikTech schneidet in einer ganzen Reihe von Bereichen gut ab. Die Stärken liegen dabei aber ganz klar in den Bereichen Performance, Collaboration und Innovation“, erklärt Bange. „Ebenfalls sehr gute Bewertungen erzielt QlikTech bei Mobile BI sowie bei dem hoch entwickelten Informations-Design. Alle diese Aspekte zählen zu den Trends in der BI-Branche. QlikTech hatte diese Themen bereits sehr früh auf der Agenda und konnte sich so in Sachen Innovation als einer der führenden Anbieter etablieren“, so Bange weiter.

Die Ergebnisse belegen zum wiederholten Male die gute Positionierung gegenüber den Mitbewerbern im BI-Markt wie SAP, Oracle, IBM oder Microsoft. In folgenden Kategorien rangiert QlikView auf Platz 1:

Collaboration: BARC erläutert, dass es in QlikView 11 möglich ist, Textfelder oder Bookmarks zu nutzen, um Anmerkungen zu Analysen anzufügen. Dabei sind auch Kommentare möglich, die eher Chat-Charakter haben und es Benutzern so erleichtern, die Ergebnisse mit anderen zu teilen. Außerdem erlaubt es die Funktion für „kollaborative Sessions“ in QlikView 11.2 Teilnehmern, in einer Applikation zu arbeiten und zu interagieren, ohne dass sie dafür eine eigene Lizenz benötigen.

Zufriedenheit mit der Performance: Laut BARC ist QlikView die BI-Lösung, bei der Firmen aus dem Großkundenbereich mit der Performance am zufriedensten sind. Kunden geben an, dass sie sowohl vom Produkt als auch von dessen Performance überaus begeistert sind.

Im Bereich visuelle Analyse und Data Discovery sowie unter den Anbietern von Dashboard-Lösungen liegt QlikView in folgenden zwei Kategorien auf dem ersten Platz.

Abfragegeschwindigkeit: Für BARC liegt das gute Abschneiden von QlikTech in diesem Segment an der integrierten In-Memory-Technologie, die kurze Antwortzeiten bei Abfragen sowie eine gute allgemeine Performance ermöglicht. Dabei bietet QlikView die schnellste Response-Zeit für Abfragen in der Gruppe der Anbieter visueller BI-Analysen. Aber auch in der Gruppe der international führenden Anbieter landete QlikView in dieser Kategorie unter den besten drei Produkten.

Potentielle Kaufabsicht: Ebenfalls bewerten Teilnehmer laut BARC die Marketing- und Sales-Strategie von QlikTech sehr positiv: QlikView gehört zu den beliebtesten Lösungen am Markt. Bei Produkten der Anbieter von visueller Datenanalyse, Direct Discovery sowie von Dashboard-Lösungen steht QlikView mit ganz oben auf dem Einkaufszettel der Befragten. Aber auch im Vergleich mit den großen internationalen Anbietern schneidet die Software sehr gut ab. Bei den Herstellern von Dashboard-Lösungen schätzen die Teilnehmer QlikTech als führend ein, was den Aspekt der Wettbewerbsfähigkeit angeht. Bei dieser Kategorie zählen auch abgeschlossene Kundendeals. Das belegt, dass QlikView nicht nur viel Interesse erzeugt, sondern tatsächlich oft gekauft wird.

„QlikView bietet die Einfachheit, Leistung und Agilität, die Anwender brauchen. Die Lösung ist im Self-Service-Segment überaus etabliert“, erklärt Bange. Innerhalb kürzester Zeit zeigten sich Kunden davon überzeugt, mit QlikView ihre gewünschten Business-Ziele erreichen zu können.

„Die Ergebnisse des BI-Survey 13 zeigen, wie leistungsfähig Self-Service-BI sein kann, wenn Unternehmen darauf den Fokus ihrer BI-Strategie legen“, sagt Lars Björk, CEO von QlikTech. „Haben Anwender in Fachabteilungen direkten Zugang zu Wissen und Analysen, führt dies zu besseren Entscheidungen und kann die Wettbewerbsfähigkeit enorm steigern. In einigen Schlüsselbereichen wie Performance und Kundenzufriedenheit konnten wir unsere Wettbewerber überflügeln. Dies belegt eindrucksvoll, dass sich die Business-Discovery-Plattform QlikView bei Kunden als für das Geschäft wichtige BI-Lösung etabliert hat.“

Die Studie gibt Aufschluss darüber, wie Anwender BI-Lösungen auswählen und nutzen. Abgefragt wurden Aspekte wie Vorteile für das Business, Kosten, Nutzung durch Anwender in Fachbereichen, Wettbewerbsfähigkeit der Produkte, Empfehlungen, Innovationskraft, Kundenzufriedenheit und Agilität. Mehr Informationen über das Abschneiden von QlikTech im BI Survey finden Sie hier.

Über Business Application Research Center (BARC)

Das Business Application Research Center (BARC) ist das führende, unabhängige Forschungs- und Beratungsinstitut für Unternehmenssoftware und informiert mehr als 1.000 Kunden pro Jahr. Seit über zehn Jahren ist BARC spezialisiert auf Bereiche wie Data Management und Business Intelligence sowie Enterprise Content Management.

BARC veröffentlicht die umfangreichste Umfrage unter Endanwendern von Business Intelligence-Produkten – die BI-Survey – sowie die ausführlichste Sammlung von eingehenden Produktevaluationen und Marktanalysen – das BI-Verdict (früher bekannt als “Der OLAP Report“).

Mehr als 30 hoch qualifizierte Experten liefern 100 Prozent unabhängiges und fundiertes Wissen rund um den Software-Markt durch Software-Evaluationen, Konferenzen, Marktforschungen und Beratungen. BARC hat Büros in Großbritannien und Deutschland sowie Partner weltweit.

Über QlikTech

Mit QlikTech (NASDAQ: Qlik) können Nutzer neue Erkenntnisse aus Daten ziehen, auf deren Basis sich wichtige Entscheidungen einfacher treffen lassen. Die Nutzung von Daten als strategische Ressource lässt sich mit Hilfe der QlikView Business-Discovery-Plattform und dem Qlik Customer Success Framework schrittweise optimieren. Mit dem Natural Analytics™-Ansatz unterstützt QlikView die Art, wie Menschen auf natürliche Weise Informationen suchen und verarbeiten. QlikView liefert Anwendern sofort für sie relevante Erkenntnisse, bietet der IT-Abteilung aber zugleich die nötigen Manageability- und Governance-Funktionalitäten für den Einsatz von QlikView in kleinen bis hin zu großen, global agierenden Unternehmen. QlikTech mit Hauptsitz in Radnor, Pennsylvania, hat ca. 30.000 Kunden in mehr als 100 Ländern. Weitere Informationen finden Sie unter www.qlikview.de.

Qlik™, QlikView™, QlikTech™, QlikView.Next, Data Dialogs™, Natural Analytics™, Qlik Customer Success Framework™ und das QlikTech Logo sind eingetragene Warenzeichen von QlikTech International AB. Alle anderen hier verwendeten Firmennamen, Produkte und Leistungen sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer.

catering - personal betritt den raum, auf aktien der k�hlschrank mit wasser, saft und red bull sowie flaschen grey goose und kalk - smirnoff,Nike Air Pegasus 89 Tech PRT zur ergänzung der d & # 8217; usse, m & amp; frau und kegeln bereits auf dem tisch.weitgehend ignoriert die drinks, das team nicht verstecken ihre begeisterung �ber die s�ßigkeiten.NIKE CHUCK POSITEvic risse ein red bull.NIKE ELASTICO SUPERFLY ICvic durchsucht einen gelben oberste tasche und wählt eine benutzerdefinierte dr. berlin lederjacke, das können sie bereits entdeckt, wenn sie nach dem rapper & # 8217;Nike Zoom KD 9 s instagram.reden �ber berlin,NIKE FLYKNIT CHUKKA mensa erwähnt, und # 8220; ich habe versucht, jemanden zu finden, was immer diese bieber design stammt, und ich & # 8217, war ein großer fan von berlin seit acht jahren.er und # 8217 ist so ein cooler arsch, alter #. & 8221;NIKE AIR MAX PLUS TXT MENein brauch,NIKE AIR MAX 95 lederjacke und converse all stars waren das ergebnis der sitzung.und # 8220; ich & # 8217; m wie durch malcolm maclaren und wu - tang clan, aber die meisten kleider kaufe ich alt bin, kaufe ich eine menge auf flohmärkten und # 8221;NIKE HYPERVENOM PHELON TF stellt fest, vic zu seinem persönlichen stil.minuten vor vic ist auf die b�hne, ein weiteres mitglied justin bieber ist 50 plus lager klopft an die t�r zu liefern, der mensa neue tour ware.das team reagiert mit zustimmung,Adidas Stan Smith mensa - tournee fotograf jake sofort wirft das hemd trug er zu ändern.er versucht, auf einem der neu - shirts, stellt in den spiegel, dann kehrt zu den weissen er fr�her trug.jetzt sehen sie sich highsnobiety & # 8216; s exklusiv - foto auf $ap rocky & # 8217;NIKE BLAZER MID MEN s haus in beverly hills.
ADIDAS KAISER 5 TF,ADIDAS MESSI 16 FG,ADIDAS MESSI 16.3 IC,ADIDAS NEO VL COURT,ADIDAS NMD,ADIDAS ORIGINALS NMD